Daten und Fakten

Ländername: Republik Uganda (Republic of Uganda)
Klima: Tropisches Hochland
Lage: Binnenstaat in Ostafrika (Nachbarstaaten: Südsudan, Kenia, Tansania, Ruanda, DR Kongo)
Größe: 241.550 Quadratkilometer (etwa Bundesrepublik Deutschland vor 03.10.90), davon rund 40.000 Quadratkilometer (18 Prozent) Seen und Sümpfe
Hauptstadt: Kampala mit circa 2 Millionen Einwohnern
Bevölkerung: 34,6 Millionen (Zensus 2014) bzw. 37 Millionen (Schätzung 2017), Wachstumsrate über 3 Prozent, mehr als 40 ethnische Gruppen, unterteilt in die beiden großen Gruppen der Bantu (u.a. Baganda, Banyankole etc.) und Niloten (u.a. Acholi, Langi). Seit 2013 hat Uganda ferner über 1 Million Flüchtlinge aus Südsudan aufgenommen.
Landessprachen: Amtssprachen sind Englisch und Suaheli (letzteres wird faktisch von niemandem gesprochen). Zu den wichtigsten lokalen Sprachen gehören Luganda, Luo, Iteso, Lusuga und Rwanyankole.
Religionen: 39,3 Prozent katholisch, 32 Prozent anglikanisch (Church of Uganda); 11,1 Prozent pfingstkirchlich-fundamentalistische Freikirchen, 13,7 Prozent Muslime (Zensus 2014)
Nationaltag (Unabhängigkeit): 09. Oktober 1962 (Independence Day)
Staatsform/Regierungsform: Präsidialregierung
Staatsoberhaupt: Yoweri Kaguta Museveni, Amtsantritt: 29.01.1986 nach Bürgerkrieg, erstmals gewählt 1996, wieder gewählt am 12.03.2001, 23.02.2006, 18.02.2011 und 18.02.2016. Letzte Amtseinführung 12.05.2016
Vertreter: Edward Kiwanuka Ssekandi (Vizepräsident); seit 25.05.2011
Regierungspartei: National Resistance Movement (NRM), 295 gewählte Abgeordnete
Oppositionsparteien: Forum for Democratic Change (FDC) 36 Sitze, Democratic Party (DP) 15 Sitze, Uganda People's Congress (UPC) 6 Sitze; unabhängige Kandidaten: 65 Sitze
Gewerkschaften: National Organisation of Trade Unions (NOTU)
Verwaltungsstruktur: Zentralregierung. Uganda ist in 122 Distrikte gegliedert, die vier Regionen (Zentral, West, Ost, Nord) zugeordnet sind. Die Zahl der Distrikte soll zum 01. Juli 2018 um sechs und zum 01. Juli 2019 nochmals um sieben vermehrt werden. Nächstniedrigere Verwaltungseinheiten sind die Counties (in ländlichen Gebieten) bzw. Municipalities (in städtischen Gebieten); die Counties gliedern sich in Sub-Counties, diese in Parishes.
Bruttoinlandsprodukt pro Kopf: 705 US-Dollar (nominell; Weltbank 2015) - Deutschland Pro-Kopf BIP: 37.866 Euro (destatis.de; Stand: 2016), entspricht (46.575,18 US-Dollar)

Entnommen aus Informationen des Auswärtigen Amtes 2017