Standort des Kinderhauses zwischen Villa Maria und Butende im Bezirk Masaka

Wohnhaus 1, gebaut 2006 Wohn- und Schlafräume, Lagerraum
Wohnhaus 2, gebaut 2007 Wohn- und Schlafräume, Küche und Sanitärräume. Später erweitert durch weiteres Gebäude mit großem Speisesaal.
Zisterne, gefördert durch die RTL-Stiftung „Wir helfen Kindern“ Reservoir für ca. 135.000 Liter Regenwasser von den Dächern der Häuser; bei
Bedarf Möglichkeit der Auffüllung mit Bachwasser durch eine mobile Pumpe
Fischteichprojekt (Tilapia-Projekt) mit 8 Teichen, Wohnhaus 3 für den „Fischerman“ und Räumen für Fischverarbeitung,
Kühlschrank,
kleinem Solartrockner zum Trocknen von Fisch, Obst und Gemüse
Wohnhaus 4 /Gästehaus, fertiggestellt 2013. Kleine Werkstatt, Wohnräume für Mitarbeiter und Gäste, Speiseraum, Sanitärräume.
Gärten und Plantagen Projektgrundstück insgesamt ca. 5 ha (Anbau von Bananen, Maniok,
Süßkartoffeln, diversen Kohlsorten, Erdnüssen, Bohnen, Ananas, Zuckerrohr, Kaffee,
etc.)
Rinderstall mit z.Zt. 9 Rindern (Milch- und Fleischerzeugung)
Schweinestall mit z.Zt. 8 Schweinen und ca. 20 Ferkeln
Hühnerstall mit z.Zt 20 Hühnern, Verkauf der Eier am Marktstand in Nyendo
Toyota HIACE-Kleinbus (Allradantrieb) zum Transport von Waren und Versorgungsgütern,
auch als Schulbus und für Krankentransporte im Projektumfeld genutzt.
Charles Lwanga Kamukongo Farm, eingeweiht 2013. Initiiert und finanziert durch Freunde und Förderer aus München. Ökonomiegebäude mit Wohnräumen und Lager, Verarbeitungsräumen für Fleisch und Milch, sowie einer Backstube. Ställe für Rinder und Schweine.





zum Seitenanfang