Our children and our future (OCAOF)

  Das Gesamtprojekt hat zwei Standbeine:  
Der Förderverein „OCAOF“ – Selbsthilfeprojekt in Masaka, Uganda e.V., Sitz in 42853 Remscheid, Wiedenhofstraße 3
94 Mitglieder, 263 Paten, viele Freunde und Förderer
unterstützt mit Geld, menschlichem und fachlichem Einsatz und Hilfe vor Ort die “Our children and our future self aid group”, Nyendo / Masaka / Uganda
Leitung: Emmanuel Musoke u. Maria Goretti Namuyomba
  Der Förderverein dient "ausschließlich und unmittelbar steuerbegünstigten mildtätigen und gemeinnützigen Zwecken im Sinne der §§51ff AO. Er ist berechtigt, für Mitgliedsbeiträge, Patenschaften und Spenden Zuwendungsbestätigungen auszustellen."  

Projektdaten


In den projekteigenen Häusern der "Großfamilie Musoke" wohnen mehr als 90 Kinder, Jugendliche und Mitarbeiter/innen (Stand Januar 2018). 250 weitere Kinder aus den umliegenden Dörfern besuchen mit Unterstützung von OCAOF eine Schule; eine Studentin erhält ein Stipendium.
Fünfzehn Mitarbeitert/innen arbeiten in den unterschiedlichen Projektbereichen: im Kinderhaus, im Haide-Helmut-Health-Centre (Gesundheitszentrum) in Bbaala, in den Schulen, im Afrika-Point (Internetcafe in Nyendo) und auf auf den Plantagen in Birinzi und Kinoni.

Projektziele

Wichtig war uns von Anfang an, dass das Waisen-Wohnprojekt in Kamukongo keine prosperierende Insellösung in einer ansonsten instabilen und armen Umgebung bleibt, sondern in die Projektregion ausstrahlt (s.u. Integrierte ländliche Entwicklung)

Die wichtigsten Ziele sind:

  • Waisenkinder im Kinderhaus in Kamukongo aufzunehmen und ihnen ein Dach über dem Kopf, Sicherheit und menschliche Zuneigung, Essen, Kleidung und gesundheitliche Versorgung zu geben
  • ihnen den Zugang zu Bildung durch den Besuch von Schulen und eine anschließende berufliche Ausbildung zu sichern
  • ebenfalls Kindern aus den ärmsten Familien der umliegenden Dörfer durch Zahlung des Schulgeldes Bildung und Ausbildung zu ermöglichen
  • durch das "Haide-Helmut-Health-Centre" einen Beitrag zur besseren medizinischen Versorgung und zur Prophylaxe zu leisten
  • das Gesamtprojekt „Our children and our future (OCAOF)“ in Uganda dabei zu unterstützen, sich z.B. durch den Bau und Betrieb von Werkstätten und Geschäften, durch Garten- und Landwirtschaft, durch Viehhaltung und Fischteiche weitestgehend selbst zu versorgen und wirtschaftlich unabhängig zu entwickeln (Hilfe zur Selbsthilfe)
  • dabei mitzuwirken, die Infrastruktur im Umfeld des Kinderheims Kamukongo in den Bereichen schulische und berufliche Bildung, Ernährung, Gesundheit, Wasserversorgung, Energieversorgung, etc. auf- bzw. auszubauen

integrierte ländliche Entwicklung

Der Begriff umschreibt den angestrebten ganzheitlichen und miteinander verzahnten Ansatz der Entwicklungsmaßnahmen in der Projektregion zur Verbesserung der Infrastruktur unter Einbeziehung der Bereiche Bildung, Gesundheit, Mädchen-und Frauenförderung, Landwirtschaft, Wirtschaft u. Handel, Wasserversorgung und Energieversorgung.




zum Seitenanfang